en /de
 
 
 

13.10.2016

Schlussmeldung Arbeitsschutz Aktuell 2016

Arbeitschutz Aktuell 2016 endet erfolgreich in Hamburg – Fachdialoge, Expertenvorträge und Produktinnovationen prägten Fachmesse und Kongress rund um den modernen Arbeits- und Gesundheitsschutz

 
 

Hamburg/Karlsruhe 13.10.2016. Heute geht in Hamburg das Präventionsforum Arbeitsschutz Aktuell – bestehend aus Fachmesse und Fachkongress – nach drei facettenreichen Tagen zu Ende. Noch bevor die Türen der Hamburg Messe sich endgültig schließen, sind sich Experten und Aussteller einig: rund 10.000 Fachbesucher, 270 Aussteller aus 15 Nationen, einem Fachkongress mit 16 Themenblöcken und 112 Referenten, der mehr als 1000 Besucher anzog, machten die Elbmetropole zum Zentrum des modernen Arbeits- und Gesundheitsschutzes 2016.

Fachkongress
„Wissensvermittlung, lebhafte Diskussionen, Gedankenaustausch – der Kongress der Arbeitsschutz Aktuell hatte den zahlreichen und sehr interessierten Besuchern in diesem Jahr viel zu bieten. Die Organisatoren des Kongresses – die Fachvereinigung Arbeitssicherheit e.V. (FASI) sowie HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH – ziehen eine positive Bilanz aus den gelungenen Vorträgen, Workshops und World Cafès, die dank ausgezeichneter Moderation von Fachleuten der Prävention im Arbeits- und Gesundheitsschutz für Fachleute stattfanden.“, so das Fazit von Christoph Preuße, Vorsitzender des Vereins Deutscher Revisionsingenieure (VDRI) und diesjähriger Präsident der Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. zum Fachkongress der Arbeitsschutz Aktuell.

Die großen Herausforderungen im Zusammenhang mit Vernetzung und Digitalisierung der Arbeitswelt – der sogenannten Arbeit 4.0 – gehörten zu den zentralen Themen des diesjährigen Kongresses. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung forderte Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, dass auch der Arbeitsschutz die Phase 4.0 erreichen müsse. Sie mahnte, dass vor allem der psychischen Gesundheit noch zu wenig Beachtung am Arbeitsplatz zukomme.

Höhepunkte des dreitägigen Kongresses waren die Vorträge und Diskussionen zur aktuellen DGUV Kampagne „Kultur der Prävention“, zur DGUV Vorschrift 2 und jene zum Thema Verkehrssicherheit, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) umgesetzt wurden.

Einigkeit besteht darüber, dass die als Kongressmotto gestellte Frage „Ist Arbeitsschutz noch aktuell?“ durch den Kongress umfassend beantwortet werden konnte. „Arbeitsschutz ist aktuell, stellt sich den Themen der Zeit und füllt sie in positiver Streitkultur aus. Wir freuen uns jetzt schon auf den kommenden Kongress im Jahre 2018 in Stuttgart.“, betont Christoph Preuße.

Zum erfolgreichen Verlauf trugen auch die Side-Events zu aktuellen Fragestellungen und zahlreiche Workshops bei, z. B. das Regionalforum Prävention in der Region, der PPE EVENT, FeuerTRUTZ im Dialog oder der Workshop Resilienzförderung.

Im Rahmen der Arbeitsschutz Aktuell in Hamburg wurden auch die Preisträger des Deutschen Jugend-Arbeitsschutz-Preises 2016 ausgezeichnet. JAZ-Patin war die ehemalige Paralympionikin Kirsten Bruhn. Den ersten Platz gewann das Team der Bauunternehmung August Mainka GmbH & Co. aus Lingen (Ems) für das Projekt „Leitersicherung“.

Fachmesse
Auf 20.000 qm Bruttofläche präsentierten 270 Aussteller ihre Neuheiten und Innovationen für maximale Sicherheit am Arbeitsplatz und gesundes Arbeiten. Im Fokus der Arbeitsschutz Aktuell 2016 standen die Themen Workwear, Ergonomie, Corporate Health, Sicherheit im Betrieb und Verkehrssicherheit.

Hamburg zeigte sich als perfekter Gastgeber der Arbeitsschutz Aktuell. Das bestätigen auch Experten und Aussteller: „Die Arbeitsschutz Aktuell in Hamburg war für uns ein voller Erfolg. Ein konstant gut besuchter Stand, viele gute und interessante Gespräche – auch mit überregionalen Kunden lassen uns ein durchweg positives Messefazit ziehen.“, sagt Hendrik Schabsky, Geschäftsführender Gesellschafter von Atlas, einem der führenden Herstellern von Sicherheitsschuhen in Europa. In Hamburg stellte das Unternehmen u.a. die Neuauflage ihrer ebenso innovativen wie präzisen Fußvermessungs-App „Scan your feet“ vor.

Großer Andrang herrschte auch an den Vortragsbühnen der Arbeitsschutz Aktuell. Sowohl das BGM-Praxisforum jobfit.aktuell mit eigenem Messebereich als auch das Trend- und Medien Forum gehörten zu den Publikumsmagneten. Aussteller, die mit Fachvorträgen auf diesen Bühnen präsent waren, zeigten sich zufrieden: „Unsere Vorträge zum Thema Gefahrstofflagerung waren gut besucht und wurden thematisch sehr positiv angenommen. Das hat sich auch bei uns auf dem Stand bemerkbar gemacht.“, so Marc Sommer, der bei der asecos GmbH, Europas führendem Experten im Bereich Sicherheit und Umweltschutz im Umgang mit Gefahrstoffen, für Messen und Events zuständig ist.

Ebenso positiv angenommen wurden die Aktionsflächen „ErgonomieLive“ und „Sicher mobil bei Arbeit und Verkehr“. Letztere, die in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat am Stand der DGUV umgesetzt wurde, bot mit einem echten Überschlagsimulator Interessierten die Gelegenheit, das extreme Szenario eines Unfalls mit Überschlag kontrolliert zu erleben.

Die nächste Arbeitsschutz Aktuell wird vom 23. bis 25. Oktober 2018 erstmals in Stuttgart zu Gast sein.

Die Arbeitsschutz Aktuell – das Präventionsforum findet seit 1972 alle zwei Jahre an wechselnden Messe-Standorten in Deutschland statt.

Die Arbeitsschutz Aktuell weist durchschnittlich rund 1.000 Kongressteilnehmer und etwa 10.000 Messebesucher aus. Sie ist herausragender Informationsgeber der Wirtschaft, Wissenschaft und Fachinstitutionen, wenn es um die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz geht.

Partner aus Institutionen und Wirtschaft werden in den jeweiligen Regionen in die thematische Ausrichtung aktiv einbezogen. Die Fachvereinigung Arbeitssicherheit (FASI) e.V. ist ideeller Träger der dreitägigen Fachmesse sowie des Kongresses. Die FASI e.V. besteht aus den Mitgliedsorganisationen VDSI - Verband für Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz bei der Arbeit, Verein Deutscher Revisions-Ingenieure (VDRI) und Verein Deutscher Gewerbeaufsichtsbeamter (VDGAB). Veranstaltet wird die Messe von der HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH.



Weitere Informationen finden Sie unter www.arbeitsschutz-aktuell.de

 
 

Ihr Pressekontakt

Christopher Wirtgen

Christopher Wirtgen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: +49 171-1916408
Fax: +49 72193133-110
cwirtgen@hinte-messe.de

 
 
 

FacebookTwitterShare on Google+XingGoogle Bookmarks
  • Aussteller & Produkte 2018

    Aussteller & Produkte 2018

    Suchen Sie sich Aussteller und Produkte und merken Sie sich Ihre Favoriten vor.

  • 19.10.2015   Newsletter

    Newsletter

    Mehr Dialog, mehr Wissen, mehr Vorteile – mehr Arbeitsschutz Aktuell!

HINTE Messe- und Ausstellungs-GmbH / Bannwaldallee 60 / D-76185 Karlsruhe / Telefon: +49 721 93133-0 / Fax: +49 721 93133-110